Leonbergerzwinger vom Wolfsblick 

 eingetragener Leonbergerzwinger seit Oktober 2006  

letzte Aktualisierung: 16.November 2018



Wir freuen uns,  dass Sie den Weg auf unserer Seite gefunden haben.
Wir berichten regelmäßig über uns und unsere Hunde und wünschen Ihnen ganz viel Spaß beim stöbern.

Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und
Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären,
in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?

                                                                                                                             Arthur Schopenhauer. 




Fast drei Jahre haben wir auf diesen Seiten geschwiegen. 

Viel hat sich seit dem verändert, aber genauso viel ist geblieben wie es war.
Eine der großen Veränderung ist mein Name, viele kennen mich als Kathleen Zirnstein, durch private Veränderungen und Umbrüche hat sich
geändert und ich heiße nun wieder Kathleen Schäle.
Die zweite große Veränderung in meinem Leben ist mein Sohn, welcher unser Leben absplut verändert und auch die Mädels mussten lernen mit Kind
zu leben, was sie wirklich toll machen. Die dritte Veränderung ist, aus dem kleinen Welpen Donna-Lucia-Bashiri Leo vom Wolfsblick ist eine junge, erwachsene Hündin geworden,
welche Lulilu genannt wird.
Wir haben aber nicht nur hier drei Jahre pausiert, auch die Zucht vom Wolfsblick hat drei Jahre still gestanden.


Aber seit dem 19.09.2018 ist unsere Wurfkiste mit 5 Rüden und 8 Hündinnen gefüllt.
Von diesen süßen Zergen suchen noch einige das passenden Zuhause.
Wir werden uns bemühen nun wieder regelmäßig zu berichten, also reinschauen lohnt sich ab jetzt wieder.




Seit fast vier Wochen ist nun unsere Wurfkiste mit 13 süßen Fellknäulen "gefüllt"
Fast jeden Tag klickt nun der Fotoapparat, einige dieser Fotos haben wir eingestellt.

Bashiri und die Kleinen berichten weiter unter: Leonbergerzucht




Unser D-Wurf hat am 08.10.2015 das Licht der Welt erblickt.

Ganz zeitig am Donnerstagmorgen, genau um 02:31 Uhr brachte meine "kleine" Bashiri ihr erstes Baby zur Welt.
Ich war mächtig stolz, mein Baby bekommt Babys.....
Ganz souverän schenkte mein Mädchen einem Welpen nach dem anderen das Leben.
Als es langsam hell wurde brachte sie Welpen Nummer acht zu Welt, in dem Moment sagte ich ihr: Süße es ist gut, du hast nur acht Zitzen.
Den Blick, den ich erntete, konnte man schon fast mitleidig nennen und sollte wohl sagen: Wenn du wüsstest.....
Gegen 11 Uhr brachte meine Maus ihren letzten Welpen zur Welt und ich wusste nun was ihr Blick zu sagen hatte,
Bashiri war nun 13fache Mama, es sind  6 Jungs und 7 Mädels.
Ich brauche glaube nicht erwähnen, wie stolz ich auf mein Mädchen bin.

Bashiri und die Kleinen berichten weiter unter: Leonbergerzucht




Bevor wir mit der Berichterstattung der vergangenen Monate fortsetzten, müssen wir heut mal voller Freude eine ganz wichtige Information los werden.
Am 07. August 2015 hatte unsere Bashiri Leo vom Wolfsblick hatte ihr erstes Date mit Vigos vom Kaniberg.

Vigos und Bash


Unsere Bash ist sicher tragend und erwartet im ersten Oktoberdrittel ihren ersten und unseren D-Wurf.
Das Abenteuer Wolfsblickmädels und Vigos 2.0 ist toll gestartet. Wir werden Euch gern weitherin auf dem Laufenden halten.
Wer jetzt neugierig geworden ist, oder interesse an einem kleinen Fellknäul hat, setzt sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung.




03. Mai 2015 wie jedes Jahr geht es zusammen mit unserer guten Freundin Anja auf nach Prag.
Die Berichterstattung werde ich, die Ceesh, übernehmen, da ich an diesem Tag wirklich am wenigsten zu tun hatte.
Die Ausstellung in Prag ist für Anja und uns schon fast ein Ritual, zweimal im Jahr genießen wir unser Treffen und wir Leos das gemeinsame Toben.
Aber zum Thema Toben und Ausflug auf die Festung Königstein komm ich später, schmunzel
Also nur erstmal zur Prag Expo Dog, so heißt die Ausstellung. Wie immer an Ausstellungstagen ging es früh beizeiten los und kurz nach der Grenze
trafen wir uns mit Anja, Ivo und Neo. Nun ging es also in Kolone nach Prag und aufs Ausstellungsgelände.
Wie immer hatten unsere Menschen richtig viel Spaß und waren aufgeregt, ich versteh das immer nicht, sind wir Leos doch immer die Ruhe selbst....
Als wir am Morgen starten wussten wir noch nicht das es ein langer Tag werden wird, aber eins nach dem andern.
Erst starten Ivo in der Veteranenklasse und Neo in der Championklasse und legten mit super guten Ergebnissen vor. Nun waren wir Mädels dran.
Ich, also Ceesha-Tayrin Leo vom Wolfsblick startete in der Jugendklasse und errang Vorzüglich 3
meine Schwester Bashiri-Tayrin Leo vom Wolfsblick startete in der Zwischenklasse und errang Vorzüglich 1
Mama Tayrin-Lucia Leo vom Jerichower Land startete in der Offenen Klasse und errang Vorzüglich 1
Ihr könnt euch nicht vorstellen wie stolz Kathi auf uns war und nun kommt es.....
Bash und Tayrin mussten bei der Entscheidung Sieger Hündinnen gegeneinander laufen, wuff war das spannend.
Mama Tayrin konnte diesen Titel für sich erringen! Nun musste Tayrin nochmals in den Ring und um den BOB laufen. und was soll ich euch sagen
Tayrin-Lucia Leo vom Jerichower Land errang ein V1, wurde Sieger Hündinnen Prag und BOB
Uns blieb vor Freude die Luft weg, was für ein erfolgreicher Tag!
Da Kathi mit Bash und Tayrin nicht gleichzeitig laufen konnte, ist Anja ohne zu zögern eingesprungen und mit Tayrin gelaufen.
Liebe Anja, vielen Dank für deinen tollen Einsatz, ohne dich wär es ziemlich anstrengend geworden.

vor unserem Einsatz Ceesha ein kleiner Profi bei der Platzierung


gleich gehts los Bash beim richten und bei der Platzierung


volle Konzentration Tayrin bei der Platzierung und mit Anja beim BOB


Wie immer legten wir am Tag nach der Ausstellung einen Badestopp mit Ivo und Neo an der Elbe ein um danach gemütlich Sizing betreiben zu können.
Diesmal war die Festung Königstein das Ziel unserer Wahl und wir haben den Ausflug wirklich genossen.
Bei diesem wunderschönen Ausflug entstanden sooo viele tolle Bilder, das uns die Entscheidung nicht leicht viel,
wir werden hier in den nächsten Tagen ein Web-Album einfügen. Also habt noch ein klein wenig Geduld. Es grüßt ganz lieb eure Ceesha.





Hallo, hier ist mal wieder eure Tayrin. Da ich als stille Beobachterin unterwegs war kann ich in aller Ruhe vom 19.April berichten.
An diesem Tag besuchten wir die 6. Internationale Rassehunde-Ausstellung Chemnitz.
Eigentlich ist es ein ganz normaler Ausstellungsmorgen und doch sollte heut alles etwas anders sein,
Kathi war sehr aufgeregt und wollte das heute alles ganz besonders gut klappt.
Warum? Heute begleitete uns das erste Mal Ronny auf eine Ausstellung und da musste einfach alles passen.
Mit viel Aufregung und noch mehr guter Laune kamen wir in Chemnitz an und freuten uns sehr, wieder auf viele bekannte Gesichter zu treffen
Bashiri-Tayrin Leo vom Wolfsblick startet in der Zwischenkalsse und errang ein V
Ceesha-Tayrin Leo vom Wolfsblick startete in der Jugendklasse und erran ein SG 4
Ich bin sehr stolz auf meine Kinder!

Ceesha meine Mädels wir sind aufgeregt


gleich bin ich dran.... Ceesha im Ring Ceesha bei der Platzierung


Bash bei der Ringarbeit Bashiri Ceesha ist platt


Am 16. März 2015 war es wieder soweit, auch wenn es uns noch schwer fällt wieder in den Alltag zurück zu kehren, war heute Hundeschule angesagt.
Da unser Calimero im gleichen Kurs ist wie unsere Ceesha haben wir uns gern aufgerafft und uns mit dem Aufbaukurs des Hundeerlebnispark Schmiedefeld
am Dresdner Flughafen getroffen. Da ein gutes Training nie falsch sein kann, war auch unsere Bashiri mit on Tour.

Ceesha und Calimero Bashiri volle Konzentration


immer diese fotografiererei... Training mit Aussicht schau mal da draußen


Calimero wartet auf seinen Einsatz Calimero


12. März 2015
Heute ist einer der schlimmsten Tage in meinem Leben!
Heute musste ich meinen Fels in der Brandung, meinen Ruhepool über die Regenbogenbrücke gehen lassen....

 
Ashanti für immer bei mir


Das meine Shantimaus nicht mehr lange Zeit haben wird wusste ich ja. Dafür war sie einfach zu krank und doch kämpfte sie jeden Tag, sie kämpfte für mich.
Sie kämpfte seit drei Jahren gegen Toxoplasmose, wobei wir nie herausfinden konnten wo oder wie sie sich diese eingefangen hat.
Diese Erkrankung hatte zur Folge das sie am gesamten Körper massiven Muskelabbau hatte, aber sie war fit genug das auszugleich und lies sich davon nicht unter kriegen.
Sie fuhr mit uns in den Urlaub, machte nach wie vor alle Wanderungen mit und führte ihr Rudel mit Stolz, Ruhe und absoluter Souveränität.
Im vergangenen Jahr kam dann noch eine Form der Kehlkopflähmumg dazu und auch davon lies sich meinen Maus nicht auf die Bretter schicken.
Sie lebte ihr Leben frisch und fröhlich weiter und war immer an meiner Seite. Dann kam für mich eine sehr schwere private Zeit und wer am meisten bei mir?!
Richtig meine Shanti!!!! Wir hatten eine ganz besondere Verbindung zueinander.
Im Februar 2015 kam für uns eine Diagnose, welche uns den Boden unter den Füßen wegzog, Ashanti hatte einen Weichteiltumor am linken Ellebogen.
Die behandelnde Tieräztin riet mir sie gleich gehen zu lassen, ich schaute Shanti an und sie signalisierte mir, Kathi noch nicht, ich kämpfe....
Meine Shanti hat tapfer noch vier Wochen gekämpft und selbst am 12.März 2015 hat sie versucht sich nichts anmerken zu lassen.
Doch am Nachmittag war ihre Kraft am Ende, sie und auch ich mussten uns eingestehen das sie nicht mehr kämpfen kann.
Diesmal musste ich für sie da sein, diesmal musste ich ihr Halt sein. Ich sprach mit unserer Tierärztin und erklärte ihr das heut der Tag ist....
Auch informierte ich Olav, welcher sofort zu uns kam und ein letztes mal für sein Mädchen da war.
Auch Ronny war an unserer Seite, ich glaube so wollte es Shanti haben, sie konnte zufrieden über die Regenbogenbrücke gehen.
Meine geliebte Ashanti schlief hier Zuhause, in meinen Armen und im Beisein ihres Rudels ein. 

Mein Fels in der Brandung steht nicht mehr....






Am ersten März trafen wir uns mit Marion und Leni in Stuhr und besuchen die Spezialzuchtschau.
Dieses Treffen war ein kleine Zusammenführung der Wolfsblickfamilie, denn klein Cassandra war auch dabei.
Auf dem Ausstellungsgelände trafen wir noch viele liebe Freunde, die schönste Überraschung war aber
eine ganz liebe Freundin nach vielen Jahren mal wieder zu sehen. Wir haben diesen Tag in vollen Zügen genossen.
Tayrin startete in der Zuchtklasse und errang ein V2
Bashiri startete in der Zwischenklasse und errang ein V3
unsere kleine Ceesha wurde vom Richter sehr gelobt, leider störte er sich,
wie bei so vielen anderen auch an der hoch getragenen Rute, somit erhielt sie in der Jugendklasse ein gut.
Unsere geliebte Ashanti begleitete uns auch noch mal auf dieser Reise, sie hielt über alle ihre schützenden Pfoten.


Kathi und Ceesha Marion und Cassandra Marion und Cassandra

Kathi und Bash Kuschelstunde mit Leni Leni und Bash

meine geliebte Ashanti ein letztes Mal auf Ausstellung Ceesha ist platt

Tayrin hält Ausschau Kathrin und Tayrin voll bei der Sache

geschafft und zufrieden Bash bei der Platzierung Tayrin bei der Platzierung



Heut muss ich mich mal wieder zu Wort melden, ach so ich bin´s die Bash.
Am 12. Februar machte sich Kathi mit mir ganz allein auf Achse und sie hat es spannend gemacht,
selbst mir hat sie nicht erzählt worum es geht. Wir waren eine gefühlte Ewigkeit unterwegs
und nach einig Stunden Autofahrt und mehreren Pausen kamen wir am frühen Abend in Leonberg an.
Ich fragte mich nur was wir hier wollen, aber Kathi sagte noch immer nix, na egal es war schon spät
und wir haben´s uns im Hotel gemütlich gemacht.
Am nächsten Morgen (13. Februar 2015) klingelte bei zeiten der Wecker und jetzt rückte Kathi mit der Sprache raus,
wir sind hier mit unserer Freundin Annett verabredet, welche uns heut bei steht.
Denn: Ich trete heute zur Körung an. Was? Wer? Ich? Hilfe, werd ich das schaffen? Jetzt war ich aufgeregt!
Meine Körung zog sich über den ganzen Tag, aber das Ergebnis am Ende des Tages kann sich sehen lassen!
Kathi und ich haben es geschafft, ich bin zuchttauglich.....
Juhu, Jubel, Freu, ich habe jetzt die Lizenz zum Welpen bekommen und wenn alles gut läuft gehen wir dieses Projekt
im Sommer diesen Jahres an.
Wir möchten uns nochmal ganz herzlich bei Annett bedanken, ohne deren ruhige Art wir bestimmt noch aufgeregter gewesen wären.


Bashiri-Tayrin Leo vom Wolfsblick

Winterwanderung in der Sächsischen Schweiz


meine Mädels Natur pur der Papststein

meine Mädels geliebte Heimat



Den Jahreswechsel verbrachten wir mit gute Freunden. Wir haben die Tage sehr genossen und hoffen das Jahr 2015 hat für alle einen guten Start "hingelegt".

Fotos von dem schönen Wohenende finden sie hier: